Rock´n´Roll StuDancers - Geschichtliches Seit 1990 wird an der TU Dresden Rock´n´Roll getanzt. Angefangen hat alles mit verschiedenen Kursangeboten eines Studenten, der bei der Tanzschule Graf und später im 1. Rock´n´Roll-Club Dresden tanzte. Die Kommilitonen waren begeistert und fleißig. 1992 nahmen sie erstmalig an einem Turnier teil, der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Mainz, und erreichten  bereits einen dritten und einen neunten Platz. Nach dem Weggang des Trainers 1992 nahmen die Tänzer die Geschicke selbst in die Hände. Sie trainierten weiter und boten ab dem Wintersemester 1992/93 einen Anfängerkurs an, zunächst innerhalb ihrer eigenen Trainingszeit. Im Sommersemester 1994 erhielt der Anfängerkurs eine separate Zeit und konnte so den stets übervollen Anmeldelisten gerecht werden. Im Wintersemester 1993/94 wurde der erste Mitternachtsball u.a. von den Rock´n´Rollern ins Leben gerufen. Er bot den inzwischen zahlreichen Tanzangeboten der TU eine Bühne. Eine Nacht lang tanzen und vortanzen... Die Anmeldelisten für den Anfängerkurs wurden noch voller und der Mitternachtsball ist inzwischen zur festen Tradition an der TU Dresden geworden. Die Fahrt zu den jährlich stattfindenden adh-Pokal-Turnieren und besonders zu den Offenen Meisterschaften in Marburg im Advent, jeweils mit angeschlossenem Lehrgangswochenende, wurde ebenfalls zu einem festen und beliebten Bestandteil des Trainings. Die Paare, die bei den Wettkämpfen starteten, ertanzten meist gute Plätze und standen manchmal auch auf den Siegertreppchen. 1997 konnten wir beim adh-Pokal-Turnier in Ilmenau sogar einen zweiten Platz in der Mannschaftswertung feiern.   1996 in Kaiserslautern entstand die Idee, uns einen Namen zu geben, um bei Auftritten nicht immer als „die Rock´n´Roll-Tanzgruppe der TU Dresden“ angekündigt zu werden. Die „Rock´n´Roll StuDancers“ waren geboren. Die Nachfrage nach öffentlichen und TU-internen Show-Auftritten wuchs. Das Training dafür und das Erarbeiten und Einüben eigener Choreografien sprengte den Rahmen des Fortgeschrittenenkurses und es entstand eine Showgruppe aus drei Paaren mit neuer Trainingszeit. Als beim 18. adh-Pokalturnier im Dezember 2000 in Marburg eins unserer Anfängerpaare den ersten Platz ertanzte, konnten wir den Wanderpokal mit nach Hause nehmen und die Aufgabe, das nächste Turnier in Dresden auszurichten... Wir waren sehr stolz und wir hatten ein halbes Jahr Zeit für die Organisation des 19. adh Rock´n´Roll- Pokalturniers am Himmelfahrts-Wochenende 2001 in Dresden. Es wurde ein  anstrengendes halbes Jahr, aber ein tolles Wochenende mit zufriedenen Teilnehmern. (hier ein Bericht) ... Fortsetzung folgt !!!!